Veganer Schokoladenkuchen mit Schokoladenstückchen

Ich habe heute einen veganen Schokoladenkuchen ausprobiert. Der Teig ist schnell gemacht und sehr einfach in der Zubereitung. Der Kuchen darf dann für eine gute Stunde in den Ofen und nach und nach zieht ein herrlicher Schokoladenduft in die Küche ein.

Schokoladenkuchen:
Rezept für eine Kastenform

Zutaten:

  • 300 g Zucker
  • 450 g Mehl
  • 6 El, Kakaopulver
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Pck. Backpulver
  • 150 ml Sonnenblumenöl
  • 200 ml Soja – Drink
  • nach Bedarf Wasser
  • 100 g Schokolade (Zartbitter)
  • 200 g Kuvertüre (Zartbitter)

Zubereitung:

Zucker, Vanillezucker, Mehl, Backpulver und Kakaopulver vermischen. Anschließend mit dem Öl und dem Sojadrink verrühren. So viel Wasser zugeben und unterrühren, bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Die Zartbitterschokolade in Stücke schneiden und mit dem Teig vermischen. Die Kastenform mit einem Backpapier auslegen, danach den Teig reinfüllen.

Im vorgeheizten Backofen bei 175°C ca. 60 Min. backen. Nachdem der Kuchen abgekühlt ist, die Zartbitterkuvertüre zubereiten und auf dem Kuchen verteilen.

Schokoladig – fluffig – einfach lecker!
Für die Gäste nur das Beste!

#

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.