Veganer Burger mit Pommes


Ich wurde gestern mit veganen Burgern zum Abendessen überrascht. Die selbstgemachten Burgerpatties waren unglaublich lecker. Ich bin auch heute noch immer sehr fasziniert davon, wie fleischig, mit der richtigen Würze, die veganen Alternativen doch schmecken können.
Nachdem die Patties zubereitet und in der Pfanne knusprig angebraten waren, konnte ich meinen Burger nach Herzenslust belegen. Dazu gab es als Beilage ein paar Pommes. Wobei wir wieder einmal feststellen mussten, dass Pommes aus dem Backofen, nicht mit welchen aus der Fritteuse mithalten können.

Rezept für 4 große Burgerpatties:
Zutaten:

  • 2 Dosen rote Bohnen
  • 1 kleine Dose Mais
  • 1 Zwiebel
  • Salz, Pfeffer
  • Sonnenblumenöl für die Pfanne.

Zum Belegen:

  • Kleine Salatblätter
  • Tomatenscheiben
  • veganer Käse
  • Ketchup, vegane Mayonnaise

Zubereitung:
Die Zwiebel kleinschneiden. Das Bohnenwasser abgießen und die Bohnen in eine Schüssel geben. Danach werden die Bohnen mit den Händen zu einer breiartigen Masse zerknetet. Die übrigen ganzen Bohnen kann man zum Schluss mit einer Gabel zerdrücken. Den Mais und die Zwiebel unter die Masse geben und gut durchmischen. Dann die Masse mit Salz und Pfeffer würzen. Jetzt werden aus der Masse vier gleichgroße Scheiben geformt und in der Pfanne knusprig angebraten.

 

#

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.