Geschenk des Jahres

Wie jedes Jahr vor Weihnachten flattern ein paar Päckchen von lieben Menschen ins Haus. Zwischen einer schöngestalteten Weihnachtskarte und den leckeren, selbstgemachten Plätzchen, schlummert meistens auch das Eine, oder andere Geschenk.

Erst nehme ich die Karte in die Hand und lese mir die schönen Weihnachtsgrüße durch und freue mich über die lieben Weihnachtswünsche. Eigentlich wäre das für mich Geschenk genug, denn ein lieber Mensch hat an mich gedacht und gibt mir das Gefühl, dass ich ihm wichtig bin.

Aber in dem Paket ist ja noch mehr versteckt und dann zieht man ein verpacktes Geschenk heraus und denkt sich: „Was da wohl drin ist“. Wenn man es ausgepackt hat, kommt meistens schnell die Ernüchterung. Ah, ein Kalender,  mit den „365 Weisheiten aus aller Welt“, der hat noch in meiner Kalendersammlung gefehlt.

Ich möchte nicht undankbar sein, denn ich weiß der Päckchenschenker hat es wirklich lieb gemeint. Aber braucht es solche Geschenke wirklich? Bei mir jedenfalls, wenn ich ehrlich bin, werden solche Geschenke gnadenlos nach ein paar Wochen entsorgt. Ich habe für solche Sachen, einfach keine Verwendung.

Ich für meinen Teil, freu mich in der Vorweihnachtszeit viel lieber über eine schöne Karte, die ich mir dann hinstellen kann und mir anschauen kann, wann immer mir danach ist.

#

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.