Einmal Neumünster zum Mitnehmen bitte!

Am Wochenende war es wieder soweit und Piraten aus ganz Deutschland trafen sich im beschaulichen Neumünster und machten das mit dem Parteitag. Auch ich machte mich auf den Weg nach Neumünster, um mit circa 1500 Piraten einen neuen Bundesvorstand zu wählen. Die spannende Frage, die sich für mich stellte war, wer von den Kandidaten ist für welchen Posten geeignet und das Wichtigste, wer von denen ist überhaupt wählbar? Vorweg konnte man sich im Wiki auf einer  Vorstellungsseite über die Kandidaten informieren, die Liste der Amtsanwärter war lang und bunt gemischt. Die richtige Wahl zu treffen, war für mich dieses Mal nicht ganz einfach, da die Nicht-Wählbaren deutlich in der Überzahl waren. Aber am Sonntag Nachmittag war es dann geschafft und wir hatten einen neuen Bundesvorstand gewählt. Wer sind die Personen, die in den Vorstand gewählt wurden?

Ich möchte sie euch kurz vorstellen:

Bernd Schlömer, der Piratenvorsitzende wirkt mir seiner ruhigen Art und der stoischen Gelassenheit, wie der Fels in der Brandung und der ruhende Pol an der vordersten Front.

Sebastian Nerz, ist an die stellvertretenden Vorsitzenden gerückt, ein Posten der ihm gut zu Gesicht steht, da er von dort aus den Vorsitzenden gut unterstützen kann und in Ruhe arbeiten kann, ohne ständig unter Beschuss zu stehen.

Markus Barenhoff wirkt auf mich sehr selbstsicher und souverän und ist in NRW wohl bekannt, bin gespannt wie er die Arbeit meistert.

Swanhild Goetze kümmert sich im neuen Vorstand um die Finanzen, was für sie nichts Neues ist, da sie bereits die letzten Bundesschatzmeister bei ihrer Arbeit unterstützt hat.

Unsere vielen Mitglieder und solche die es werden wollen, verwaltet ab sofort Sven Schomacker.

Johannes Ponader, der neue politische Geschäftsführer sorgt bereits jetzt für Aufregung, da er Dinge anpackt und nicht lange fackelt.

Die drei Besitzer könnten unterschiedlicher nicht sein. Klaus Peukert hat klare Vorstellung von seinem Amt, das er sich mit einer 40 köpfigen Team teilt. Matthias Schrade ist ein piratiges Arbeitstier, dem nie die Luft ausgeht und der rund um die Uhr für die Piraten arbeitet. Zu guter Letzt Julia Schramm, eine Frau die weiß was sie will und als Querkopf bezeichnet wird. Ich bin gespannt, wie sie ihre die weibliche Power in den Vorstand integriert.

Ein Bundesvorstand mit neun starken Persönlichkeiten, der vielfältiger nicht sein könnte, aber oft macht es gerade die Mischung aus. Ich werde mir kein vorschnelles Urteil bilden, sondern ihnen die üblichen 100 Tage Zeit geben, damit sie sich finden und einarbeiten können.

Für mich war es ein produktives Wochenende, bei dem der Spaß nicht zu kurz gekommen ist!!!

(2) Kommentare Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.