Buntes Backofengemüse

Heute kam wieder das Kochbuch „Vegan im Job“ zum Einsatz. Dank unseres reichlichen Gemüsevorrats habe ich mir das Rezept Backofengemüse rausgesucht. Ein schmackhaftes Sommergericht, das einfach zu zubereiten ist. Und bei dem der Backofen die meiste Arbeit hat.

Zutaten:
Für das Backofengemüse

  • ca. 500 g festkochende Kartoffeln (nach Belieben können es auch mehr sein)
  • 3 – 5 EL Olivenöl je nach Bedarf
  • Grobes Salz je nach Geschmack und Bedarf
  • 1 rote Paprikaschote
  • 1 Zucchini
  • 2 TL getrockneter Rosmarin aus der Dose
  • Pfeffer aus der Mühle

Für den Kräuterjoghurtdip

  • 250 g Sojajoghurt natur
  • 2 TL Salatkräutermischung
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

1. Für das Backofengemüse die Kartoffeln schälen, waschen, vierteln und auf das Backblech legen. Mit 2 Esslöffeln Öl beträufeln, mit etwas Salz bestreuen und bei 170 Grad (Umluft 150 Grad, Gas Stufe 2) in den Ofen geben.

2. Paprikaschote und Zucchini waschen und putzen. Beide in grobe Stücke schneiden. Nach ca. 30 Minuten Garzeit die Kartoffeln wenden und das Gemüse auf dem Backblech verteilen.

Vorbereitetes Backofengemüse

3. Das restliche Öl, Rosmarin, Salz, sowie den Pfeffer über das Gemüse geben. Alles weitere 20 Minuten im im Ofen backen.

4. Für den Quark den Sojajoghurt in eine Schüssel geben und mit der Kräutermischung, Salz und Pfeffer zu einer homogenen Masse verrühren.

Als Vorlage diente das Kochbuch: Vegan im Job von Patrick Bolk

#

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.