Ade Stuttgart – Auf ein baldiges erstklassiges Wiedersehen!

Gestern um 17.15 Uhr war es soweit und amtlich der VFB Stuttgart steigt in die 2. Bundesliga ab. Zuerst war ich geschockt und traurig zugleich. Jetzt werden wieder Viele denken: „Aber das ist doch nur ein Spiel!“ Dem stimme ich auch zu. Aber für mich bedeutet es soviel mehr! Der Fußball spielt eine wichtige Rolle für mich. Das ganze Geschehen in der Fußballwelt zu verfolgen macht mir einfach Spaß. Die ganze Saison über verfolge ich die Spiele „meines“ Vereins und bin mit leidenschaftlicher Begeisterung dabei.
Und bei dem Wort Leidenschaft darf man den ersten Wortteil, als Fan vom VFB in dieser Saison durchaus wörtlich nehmen. Die Saison hatte nicht wirklich viele Höhepunkte und in den letzten paar Spieltagen, wurde immer klarer, dass es vielleicht nicht reichen würde für die 1. Liga. Als dann am dem letzten Spieltag nur noch mit Schützenhilfe und einem eigenen Sieg gegen Wolfsburg eine Chance auf die Relegation bestand, war der drohende Abstieg schon förmlich greifbar. Ich musste gestern Abend dann spontan an 2007 denken, als ich beim letzten Spiel der Saison im Gottlieb-Daimler-Stadion war und der VFB Stuttgart Deutscher Meister wurde. Lang ist es her, aber die Erinnerungen bleiben. Jetzt heißt für den Verein nach vorne schauen und sinnvolle und wohlüberlegte Entscheidungen zu treffen, damit ein guter Start in der 2. Liga gelingen kann.
Ich werde dabei auch weiterhin meinem VFB bei jedem Spiel leidenschaftlich die Daumen drücken!

#

(2) Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Ich kann das – obwohl kein Stuttgart-Fan – sehr gut verstehen. Ich teile die Leidenschaft für Fußball, habe mein Herz an einen Verein gehängt, und da ist es festgewachsen und geht nicht mehr los.
    Und das gehört auch so. Wer seinem Verein den Rücken kehrt, weil er absteigt und sich an einen neuen hängt, der hat so viel Fußball-Leidenschaft wie die Klatschpappen-Fans auf der VIP-Tribüne in der Münchner Arroganz-Arena. Nämlich gar keine – oder so viel echtes Fußballer-Blut, wie so’n österreichischer Brause-Hersteller. Wer braucht sowas? Niemand.

    Ihr schafft das, Ihr kommt zurück in die erste Liga.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.