Alle Artikel von ‘Dezember 2013’

Artikel

Glenn Greenwald – Die Ansprache beim Chaos Communication Congress #30c3


Gestern habe ich mir im Stream die Keynote von Glenn Greenwald beim Chaos Communication Congress in Hamburg angeschaut. Grennwald ist ein enger Vertrauter von Edward Snowden und war bis vor Kurzem Journalist beim „The Guardian“. Er hat die momentane Situation der Überwachungsaffäre erneut geschildert und einige Fakten erläutert. Diese Ehrlichkeit hat mich erneut erschreckt und wieder sehr nachdenklich gestimmt.

Er hat in aller Deutlichkeit klargemacht, dass die großen Überwacher nie aufhören werden uns zu überwachen und dass es sie geradezu wahnsinnig macht, wenn sie einen Minibruchteil eines Gesprächs,zum Beispiel in einem Flugzeug, nicht mit abhören können. Sie sind geradezu besessen davon, alles immer und ständig zu überwachen.

DIeser Wahn, alles und Jeden abzuhören, macht mir nicht nur Angst. Ich fühle mich dem Ganzen auch hilflos ausgeliefert. Wo das alles hinführen wird, können wir glaube ich nicht mal im Ansatz erahnen. Und das ist das wirklich Erschreckende daran.

Um uns vor diesen übermächtigen Überwachern zu schützen, haben wir zwar nur kleine Werkzeuge, aber diesen sollten wir nutzen, um uns ein Stück von unserer Privatshäre zu bewahren. PGP und OTR zum Beispiel.

Ich wünsche allen mutigen Whistleblower da draußen viel Kraft und den nötigen Weitblick, damit sie ihre Sicherheit nicht gefährenden. Denn sie leisten für unsere Gesellschaft etwas von unschätzbarem Wert.

 

Artikel

Kostenloses Wlan in der Innenstadt – Aalen macht es vor


Die Stadt Aalen hat das umgesetzt, was ich mir für Augsburg wünsche und von der Stadt Augsburg erwarte.

Ein kostenloses Wlan in der ganzen Innenstadt, dass die Menschen für drei Stunden kostenlos nutzen können. Die Durchführung dieses Projektes kostet die Stadt keinen einzigen Cent, da das Konzept duch Werbung finanziert wird.

Es mir nur schwer begreiflich, warum Städte wie Aalen ein solches Konzept ohne Probleme planen und umsetzen können und eine Stadt wie Augsburg so etwas einfach nicht schafft. Es ist mir klar, dass ein solches Projekt, wie einen kostenloses Wlan für die ganze Innenstadt, nicht von heute auf morgen umgesetzt werden kann.
Natürlich müssen im Vorfeld einige Dinge abgeklärt werden. Wie es sich zum Beispiel mit der Störerhaftung verhält und ob eventuell Kosten entstehen.

Trotzdem habe erneut das Gefühl, dass sich, im Bezug auf ein solches Projekt, die Stadt Augsburg wieder einmal selbst im Weg steht. Es gab endlose Diskussion darüber, wie man das Ganze umsetzen kann. Die zwei Hauptpunkte dabei waren immer wieder die anfallenden Kosten und die Störerhaftung. Man hätte die Zeit zwischen den Treffen wunderbarer nutzen können, um mal nach Städten ausschalten zu halten. wo solche Projekte schon erfolgreich umgesetzt werden.

Ich würde mir für die Zukunft wünschen, dass die Stadt Augsburg öfters mal über ihren Tellerrand hinausschaut, um zu sehen, wie viel Potenzial in unserer wunderbaren Stadt steckt.