Alle Artikel von ‘Oktober 2013’

Artikel

Die Geschichte vom Augsburger Kö


Die Geschichte vom Augsburger Königsplatz im Zeitraffern zeigt seine ständige Weiterentwicklung. Die Zeiten haben sich geändert und auch der Kö, wie er hier in Augsburg genannt wird, muss mit der Zeit gehen.

In 2 Monaten ist es soweit und der neue Kö wird in Betrieb genommen. Schon jetzt kann man sehen, wie groß diesese Bauwerk im Vergleich zum Alten ist.

Ich bin gespannt, wie der neue Kö sich schlägt und ob er eine Entlassung schafft, für die vielen vielen Menschen, die auf diesen Verkehrsknoten täglich angewiesen sind.

Artikel

House of cards


Ich bin der Meinung jede Serie hat eine Chance verdient und man sollte nicht gleich nach den ersten paar Minuten wieder abschalten. Auch „House of cards“ hat von mir eine Chance bekommen und ist beim ersten Mal leider gnadenlos durchgefallen.

Ich konnte mich einfach nicht für die Serie begeistern, selbst Kevin Spacey, den ich für einen herausragenden Schauspieler halte, konnte mich nicht für die Serie gewinnen.

Aber wie heißt es so schön: Jeder hat eine zweite Chance verdient. Oder wie in meinem Fall eine Dritte.

Gestern Abend hab ich mich entschieden einen dritten Anlauf zu starten, nachdem auch der Zweite kläglich gescheitert ist. Es hat sich gelohnt. Ich habe mir die erste Folge nochmal angeschaut und aufmerksam die Handlung verfolgt. Auf einmal ergaben die einzelnen Handlungsstränge einen Sinn und ich verfolgte wie gebannt die ersten drei Folgen am Stück.

Es wird auf erschreckende und ehrliche Weise erzählt, wie es hinter den Kulissen in der Politik abläuft und wer die Fäden zieht. Man wird stiller Zeuge davon, wie dreckig das Geschäft der Politik ist und welche entscheidende Rolle die Macht in diesem teuflischen Spiel spielt.

Wenn euch politische Serien gefallen, kann ich euch „House of cards“ nur wärmstens empfehlen. Und nicht verzagen, wenn euch die erste Folge nicht sofort begeistert. Vielleicht braucht ihr auch mehrere Anläufe so wie ich, bis euch die Serie in ihren Bann zieht.

Artikel

Kinderspielplatz mit dem Motto: Augsburger Puppenkiste


Die Roten-Torwall-Anlagen sind ein schöner Fleck in Augsburg. Es sind immer Spaziergänger unterwegs, Hunde spielen ausgelassen mit ihren Herrchen auf der Wiese. Und ein winzig kleiner Spielplatz „lädt“ Kinder zum Spielen ein. Damit die Kinder allerdings richtig spielen könnten, fehlt schon seit längerem ein vernünftiger Spielplatz.

Dieser Missstand hat im kommenden Jahr endlich ein Ende, denn es wird in diesen Anlagen ein großer Kinderspielplatz von der Stadt Augsburg gebaut werden, wobei es eine Besonderheit gibt.

Der Kinderspielplatz wird mit berühmten Figuren aus der Augsburger Puppenkiste gestaltet werden.

Die Verbindung zwischen der nahegelegenen Puppenkiste und dem Spielplatz mit den passenden Figuren finde ich eine hervorragende Idee. Da man mit Kind und Kegel nach einem Besuch in der Puppenkiste noch einen Abstecher in die Natur und zum Spielplatz machen kann.

Ich finde das Ganze eine gelungene Idee und bin schon jetzt auf die fertige Umsetzung gespannt.

 

Artikel

Geht es mal wieder ins Kino?

Der Trailer ist schon mal vielverspechend, aber ist es der Film auch?
Wäre ja nicht das erste Mal, dass der Trailer richtig gut ist und der Film selber dann eher eine Enttäuschung.

Mal schauen ob ich mir dem Film im Kino anschauen werde, obwohl Lust hätte ich ja schon.